From: Norbert     
  To: wassersport@bigfoot.com  
  Subject:   So geht es auch  

Kapitel 1:
Ob alle Tips helfen, die man so sagt ? Denn eins kann man nur selbst, und das sind die Hemmungen ablegen. Damit musst du anfangen, aber wie ?
Zunaechst mal immer daran denken, wenn man zum Klo geht. Bzw nicht daran denken ! - Kaum einer achtet wirklich darauf, wie andere pinkeln. Oft haben die genauso viel Scheu neben dir zu pinkeln. Vor allem auf einem Heten Klo = Restaurant etc.... bei uns Schwulen werden auch die wenigsten einem staendig auf den Doedel schauen. Wenn er es tut, hat er ja wohl hoffentlich Interesse an dir ! - Also laessig locker, wie John Wayne hinstellen - grins - nicht auf den anderen achten und "nur" ans pinkeln denken. Jetzt bloss nicht verkrampft drauf warten dass es kommt ! - Kommt nichts, dann wieder alles einpacken und spaeter nochmal versuchen. - Der Typ der Interesse hatte wird es wohl auch wo anders noch mal versuchen !
Das gilt auch, wenn man schon Privat ist. - Mal von Sexspielen abgesehen ! Viele habe die Angewohnheit ins Klo zu kommen, wenn man gerade mal Pipi machen will. Tun so als ob sie gerade jetzt die Haende waschen muessen, oder sonst was. Hat aber selten etwas mit Neugierde zu tun, schon gar nicht mit Sex Interesse. Ist wohl noch ein Urinstinkt. Woelfe und Hunde, tut das ja auch, wenn andere das Beinchen heben. Einfach cool bleiben!

Kapitel 2:
Was treibt die Blase zum pissen ? - Zunaechst sollte man nicht krampfhaft versuchen die Pisse ueber Stunden hinzuhalten. Das verhindert erst recht dann das ungehinderte Pissen. Lieber oefter gehen, auch wenn nur kleine Spritzer kommen. Was einen gewollten Nebeneffekt hat ! Mehr dazu ein paar Zeilen weiter unten. - Um beim Pissen nicht andere zu vergraulen, sollte man einen Tag/Stunden vorher keinen Spargel oder anderer Kohlarten essen. - Die Pisse stinkt dann fuerchterlich ! - Auch mit Knoblauch etc aufpassen !
Ansonsten treibt am besten: Bier, Kaffee, Apfelsaft. - kalter Sekt (aus der Flasche) laesst mich nicht so gut pissen! - Hat man nun viel getrunken und es meldet sich die Blase, dann ruhig pissen gehen. Vielleicht versuchen nicht den ganzen Druck abzulassen, weil die Blase dadurch recht schnell wieder voll ist. Wenn es gerade die Pisse richtig laeuft, ganz bewusst das Pinkeln abbrechen. Auch wenn es einen noch so schwerfaellt. Denn nun wird die Pissblase sich immer wieder melden. Wie oben erwaehnt, oefter gehen ! - Dabei mal ruhig mit Absicht etwas in die Unterhose laufen lassen. Denn ist der Stoff feucht, reizt es die Blase auch. Eventuell wird es der andere geil finden, wenn die Unterhose nass geworden ist. Auch kann der Geruch den anderen anregen.
Wenn es stoert: alles laesst sich doch wieder waschen. Und was auch nicht alle wissen: Ein verpisste Unterhose etc. riecht nur so lange, wie der Stoff nass ist. Ist er trocken, bzw seit langen nicht mehr benutzt worden, dann sieht man nur den Fleck. Sie wird nie stinken, sondern hoechstens etwas riechen. - Das gilt auch fuer alle anderen Dinge, die man mal eingesaut hat. Teppich etc...

Kapitel 3:
Mein Motto: einfach laufen lassen ! Gerade wenn man weiss, dass man etwas in der Richtung machen moechte, sollte schon alles vorbereitet sein. Faengt man damit an, wenn es schon laufen koennte, verkrampft man sich wieder. Also: Bett = wasserfeste Unterlage. Bad = alte Handtuecher. Wohnzimmer = Sofa, Teppich mit alter Decke oder Plane schuetzen. Usw. - Nur sollte das alles aber nicht so auffaellig sein, wenn man einen "Neuling" damit ueberraschen will. Bzw. ein erfahrener Pisser wuerde ahnen, was man vor hat. Soll er es nicht, etwas besser Tarnen ! - Hat man es soweit vorbereitet, kann es los gehen. Wie erwaehnt: Soll es der andere nicht wissen, dann ueber diese Hilfsmittel nicht reden. Ansonsten es sagen, damit auch dieser keine Hemmungen hat, wenn es nun bald laeuft. Denn weil man nun, wie in Kapitel 1 handeln sollte. Locker bleiben !
Hinsetzen (legen) und reden, schmusen oder was man moechte. Erst wenn die Stimmung ganz frei und gehemmt ist, laesst man es einfach laufen. Erst mit kleinen Schueben anfangen. Je mehr die Hosen nass geworden ist, desto besser geht es.= Kapitel. 2 ! Naja, was dann laeuft, wird sich dann zeigen.

Denn bei alledem sollte man nie darueber nach denken, dass es pervers oder unanstaendig ist, so etwas zu machen. Moralische Bedenken einfach vergessen. - Was man nach den Spass darueber denkt, oder sich fuehlt, ist jetzt beim Spiel nicht wichtig.
Mit der Zeit und der Wiederholung der ganzen Sache, geht auch die Hemmschwelle runter. Irgendwann wirst du sogar mit halber Latte pissen koennen. Es ist so, wie bei einem Essen, was man zu erst mal probiert. Je oefter man es macht, desto weniger denkt man die Dinge, an die man vorher dachte. Es gefaellt einfach und man will immer mehr davon haben. PS: Wenn man mit aller Gewalt pissen will, wird man fast automatisch auch Sch... rausdruecken ! Deswegen muss sich nicht schaemen, es ist normal. - Jetzt bloss nicht erschrocken das ganze Spiel abbrechen. Weiter machen! - Entschuldigen kann man sich hinterher, bzw dann, wenn der andere sich mit ekel abwendet. Doch meine Erfahrung ist, kaum einer nimmt es bewusst war, was man alles macht.

Wie man den anderen dann tatsaechlich mit der Pisse verwoehnt, das bleibt wie alles andere rein der Fantasie ueberlassen. Man muss ja nicht unbedingt in die Hose pissen. Wer es lieber dem anderen direkt in den Hals pinkeln will, oder selbst trinken. Was spricht dagegen, das du es einfach machst? Und das sollte deine Sexpartner auch tun.

Das soll als erste Info reichen


Zurück zur Übersicht
Zurück zur Übersicht