From: Werner     
  To: wassersport@bigfoot.com  
  Subject:   Ehrlich zu ihr und dir selbst  

Hi, mit dem Überreden ist das so eine Sache. Ich weiß nicht so recht, wie Du Dir das vostellst. Ein paar passende, auswendig gelernte Worte oder die Dame am rechten Zeh massieren oder irgenwo einen Knopf drücken und dann pinkelt Sie los ? Doch wohl nicht! Und das Wort rumbringen oder rumkriegen gefällt mir gar nicht! Das klingt so nach: Dem anderen Deinen Willen aufzwingen. Und das geht schief, darauf gebe ich Dir Brief und Siegel. Das Einzige was Du damit bestenfalls kriegst, ist eine Partnerin der Sex mit Dir KEINEN Spaß macht. Eine Freundschaft, Liebe, Ehe oder Partnerschaft heißt doch wohl: Auf Einander eingehen und Verständnis für Einander haben. Mehr geben als nehmen, nie Fordern! Auf die Wünsche und Bedürfnisse des Partners eingehen und auch für Seine Abneigungen Verständnis haben. So, das mußte gesagt werden um keine Mißverständnisse aufkommen zu lassen!

Leider kenne ich Dich und Dein Mädchen nicht, so daß es mir schwer fällt, einen für Euch, passenden Ratschlag zu geben. Weißt Du: Jeder Mensch ist da anders. Was dem Einen zusagt, muß dem Anderen noch lange nicht gefallen. Vielleicht ekelt Sie sich doch und sagt Dir das nur nicht, um Dich nicht zu enttäuschen. Versuche doch mal Dich in Ihre Lage zu versetzen. Hätte mir jemand vor 20 Jahren gesagt, daß es mir gefallen würde mich anpinkeln zu lassen, hätte ich ich ihn für verrückt gehalten. Daß das heute anders ist, zeigt, daß sich Wünsche auch ändern können. Oder stelle Dir einmal vor: Sie verlangte eine sexuelle Praktik von Dir, vor der Du erschauderst oder die Dich anekelt. Ich glaube nicht das Du Ihr den Wunsch erfüllen würdest. Jedoch meine ich, aber da kann ich durchaus irren, das in jedem von uns der Wunsch nach jeder Art von sexueller Praktik verborgen ist. Es ist halt nur die Frage, ob man ihn hochkommen läßt. Ob das geschieht, hängt von vielen Dingen ab: Erziehung, soziales Umfeld, Freunde und natürlich gute oder schlechte Erfahrungen die man macht, religiöse Anschauungen, usw.- Oder es ist einfach nur ein technisches Problem. Nicht jeder kann auf Kommando sofort lospieseln. Manche Frauen können z.B. nur nach einem Orgasmus oder wenn Sie überhaupt nicht erregt sind pinkeln. Viel trinken ist eine Grundvoraussetzung überhaupt zu müssen. Und ohne Pipi geht es nun mal nicht. Auch bei mir hat das auch eine Weile gedauert bis ich den Bogen raus hatte, dann Pinkeln zu können, wenn ich und meine Partnerin es wünschen.

Die wichtigste Information die mir fehlt um einen vernünftigen Rat zu geben ist diese: Liebst Du Dein Mädchen überhaupt oder suchst Du nur einen Pinkelpartner ? Wenn Du nur Deine sexuellen Wünsche ausleben möchtest und Dir die Dame ansonsten ziemlich egal ist, dann ist mein Rat sehr einfach: Such Dir ein anderes Mädchen! Entschuldigung! Das war ziemlich hart, aber ehrlich. Solltest Du jedoch, was ich im Stillen unterstelle, sonst würde ich mir nicht diese Schreibarbeit machen, Dein Mädchen lieben, dann rate ich Dir vor Allem Geduld und behutsames Vorgehen an. Also: Solltest Du merken, daß es Deinem Mädchen keinen Spaß macht, vergiß die ganze Sache. Man kann doch auch so viel Spaß haben. Und ich nehme an, Du liebst Sie und möchtest Ihre Gefühle nicht verletzen.

Es kann sich also nur darum handeln ,ein sowieso vorhandenes, latentes Bedürfnis zu wecken. Umdrehen kannst Du niemanden. Dazu kann ich Dir folgende Ratschläge geben:

1) Lasse Deine Freundin alle Deine Wassersportaktivitäten wissen und gegebenenfalls auch dran teilhaben. Wenn Du Dir ein NS- Pornoheft kaufst zeig es Ihr. Wenn Du Dir ein NS- Video leihst, sieh es Dir mit Ihr zusammen an. Wenn Du Dich selbst bepinkelst, dann zeig Ihr das oder erzähle ihr zumindest davon.

2)
Sprecht über den Inhalt der Hefte und Videos. (kann man ganz beiläufig machen, während man sich die Sachen ansieht.) Ganz wichtig: Achte darauf welch Dinge Ihr gefallen und erfülle sie, wenn Du kannst. (kann ja sein, Sie wünscht etwas von Dir ganz sehnlich und schon seit langer Zeit, etwas das Sie nie ausgesprochen hat oder über das Du bislang weggehört hast!!). Wäre doch ein schöner Erfolg, oder? Ich habe bei diesen Gelegenheiten einiges über meine Partnerinn gelernt! Und ich mache heute mit Freude Dinge, an die ich früher nicht im Entferntesten dachte.

3)
Sag Ihr was Dir gefällt und was Dich anmacht. Sprich offen mit Ihr und möglichst oft über Dinge die Euch bewegen (z.B. der Wassersport, aber nicht nur. Mach da um Gotteswillen kein Dauerthema daraus!). Je mehr Ihr miteinander redet um so besser lernt Ihr Euch kennen und verstehen. Tolleranz ist hier sehr wichtig, damit Ihr Vertrauen zueinander habt, denn nur dann habt Ihr auch den Mut offen über Dinge zu sprechen, die Ihr Euch vielleicht sonst nicht sagt. Höre auch gut zu, wenn Ihr Dinge nicht gefallen. Respektiere diese Dinge und sag Ihr das auch.

4)
Wenn von Ihr keine Pinkelaktivitäten kommen, dann ergreife Du doch mal die Initiative. Aber vorsicht! (Bedenke bei diesem Rat, das ich nichts, aber auch gar nichts über Euer Verhältnis zueinander weiß!!!!!) Pinkel Dir doch mal vor Ihr in die Hose und beobachte wie sie reagiert. Bitte sie eventuell davon Fotos zu machen oder Dich dabei zu filmen. Hab ich das erste Mal in der Badewanne gemacht (damit Sie sich nicht über die Schweinerei auf dem Boden ärgert) und sie gerufen sich das mal anzusehen. Reagiert Sie darauf neutral oder vielleicht sogar positiv, wiederhole es bei Zeiten. (Auch die Phantasie braucht Zeit.) Bitte Sie später mal bei so einem Anlaß, es auch zu machen. (Hat bei mir auch nicht auf Anhieb geklappt.) Ach so, auch ganz wichtig: sobald Du Ablehnung spührst, sofort Komando zurück! Erfülle dann Ihren Lieblingswunsch. Die Sache MUSS immer für Sie mit einem schönen Erlebnis enden.

5)
Wenn das mit dem Sprechen nicht so recht klappen will. (Es kommt keien Reaktion) dann schreib Ihr doch mal Liebesbriefe!!!! Nicht nur über Sex, schon gar nicht nur über Wassersport, sondern über Deine Gefühle zu Ihr. Aber eben auch über Sex und Wassersport und natürlich: Regel Nr.1: über Sex, so wie sie Ihn mag. Versuch das mal mit dem Wassersport zu verbinden. Das mit dem Schreiben halte ich für meine beste Idee. Es schreibt sich vieles leichter, als es zu sagen ist. Man hat Zeit sich zu überlegen, was man eigentlich sagen will und kann solange daran rumfeilen, bis man meint: Jetzt kommt das herüber, was man ausdrücken will. Du kannst Sätze wieder ungeschehen machen, indem Du sie löscht, wenn Du der Meinung bist, sie könnten Deine Freundin kränken. All diese Möglichkeiten gibt es beim Sprechen nicht, nur beim Schreiben. Und beim Lesen, meine ich, hört man besser zu. Ich schreibe seit neuestem Geschichten, in denen Ich meine Phantasien auslebe. Ich gebe sie alle meiner Frau zum Lesen und strenge mich daher gewaltig an, damit sie Ihr auch gefallen. Sie hat sie bislang alle gelesen und auch kommentiert. (Auch diesen Brief an Dich hat Sie gelesen!) So kommt man ins Gespräch.

6)
Solltest Du irgendwann zum Erfolg kommen, hier noch ein technischer Tip. Das erste Mal, wenn Du Sie anpinkeln darfst, pinkele Ihr auf den Kitzler und sonst nirgendwohin. Frauen sind da sehr empfindlich und nach meiner berenzten Erfahrung kannst Du Sie damit an die Grenze (wenn nicht darüber hinaus) eines Orgasmus führen. (Ich weiß Du möchtest den passiven Teil übernehmen, aber vielleicht kommst Du über den aktiven Teil besser zum Ziel!)

Letzter Tip)
Laß Deine Phantasie spielen. Deine Freundin will umworben sein. Laß Dir etwas einfallen um Eure Beziehung noch schöner zu gestalten. (Gerade wenn Ihr schon länger zusammen seit.)

Und noch mal: Wenn Du Ablehnung spührst, laß es lieber, wenn Du Sie behalten willst. Man kann auch so schönen Sex haben. Und wo steht geschrieben, daß jeder Deiner Wünsche in Erfüllung gehen muß?

Ich wünsche Dir viel Erfolg

Werner


Zurück zur Übersicht
Zurück zur Übersicht